HFD

Das allgemein bauaufsichtlich zugelassene Wärmedämm-Verbundsystem HFD besteht aus Holzweichfaserdämmplatten, die je nach Untergrund (Mauerwerk, Plattenwerkstoffe im Holzbau oder direkt auf Holzständer) mit Klebemörtel angeklebt oder geschraubt bzw. geklammert werden. Auf die Dämmstoffplatten werden ein mit Textilglas-Gittergewebe bewehrter Unterputz und ein mineralischer oder pastöser Oberputz aufgebracht.

Untergrund

Geeignete Plattenwerkstoffe nach Norm oder allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung sowie auf tragende Holzkonstruktionen von Außenwänden in Holzbauart

Dämmplatten

(Stärke bis 100 mm; größere Dicken durch „Aufdopplung“ möglich)

Dübel

oder Breitrückenklammern nach DIN 1052 aus nicht rostendem Stahl

Armierungsmörtel

Glasseidengittergewebe

Grundierung

Oberputz


zur Navigation Sprache wählen: Deutsch | Sitemap

Navigieren Sie hier: