RETHMISCH hat eine neue Produktionsstätte

RETHMISCH hat eine neue Produktionsstätte

Die Rethmisch GmBH hat sich vergrößert

Die Auslastung von der Rethmisch GMBH ist an die Leistungsgrenze gekommen. Die Nachfrage, besonders nach den Massenprodukten Beton-/Estrich, Putz- und Mauermörtel, sowie Zementmörtel ist so hoch, dass wir jedes Jahr in der Saison Lieferzeiten von bis zu 8 Wochen hatten. Dies hat unsere Gesellschafter dazu bewegt, in eine weitere Produktionsstätte zu investieren.  Auf Grund der Tatsache, dass diese neue Anlage in eine bestehende Halle der Firma „Spitzke Fahrwerksysteme“ integriert wird, wurde eine neue Gesellschaft die Firma „Spitzke-Rethmisch Produktionsgesellschaft mbH“ gegründet. Die Kapazitäten dieses Werkes belaufen sich bei Vollauslastung auf ca. 150.000 Tonnen pro Jahr. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 4 Mio Euro. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über die Rethmisch GmbH.

Unter anderem sorgt eine Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im neuen Werk für eine 100%ige Ressourcennutzung im Produktionsprozess.

Spitzke Rethmisch Produktionsablauf